Website-Icon ZEM.WAY

Täglich Milch!

Warum Milchprodukte gut tun

Als hätten wir’s nicht schon längst gewusst!

In unserer Philosophie spielt Nahrung eine wesentliche Rolle! Die Ernährung ist die zentrale Säule des ZEM.WAY!

Die richtige Nahrung in der richtigen Reihenfolge zu sich genommen, macht den Unterschied. Ein Gentest ermöglicht jedem diese richtige Ernährung basierend auf dem individuellen Bauplan seines Körpers. 

Vor ca. 7000 Jahren hat die Menschheit mit der Entdeckung der Käseproduktion einen riesigen Schritt gemacht. Damit wurde es möglich auch ohne Frischmilch die für die tägliche Ernährung notwendigen Inhaltsstoffe, vor allem die Kombination aus Vitamin D / Kalzium und Vitamin K2 haltbar und damit verfügbar zu machen. Die langen Winter ohne Frischmilch zu überleben wäre in dieser From sicherlich nicht möglich gewesen, hätte es die fermentierten Produkte nicht gegeben. Und das Positive von Fermentierung war vor allem bei Erwachsenen ersichtlich, die Vorteile der Frischmilch vor allem bei den Babys und Kindern.

Die beständige Besiedelung des Alpenraumes oder auch der Übergang zu einer modernen Zivilisation in den nördlichen Regionen Europas wäre ohne diese Entdeckung so nicht zustande gekommen.

Eines steht fest: Milch und Milchprodukte sind ein notwendiger und wesent-licher Bestandteil der täglichen Ernährung und damit natürlich auch der ZEM.WAY – Kost. Die Milchprodukte setzten sich förmlich in unseren Genen schon vor Jahrtausenden fest. Wir brauchen diese, jedoch jeder genetisch individuell in einer etwas anderen Form. Der genetische Bauplan des Menschen ist tausende Jahre alt, hat sich darauf eingestellt und kann daher mit fettarmen Milchprodukten und vielen anderen neuen sogenannten “gesunden” Nahrungs-mitteln nichts anfangen. 

Dass wir mit unseren Empfehlungen richtig liegen, findet Bestätigung in etlichen Forschungsergebnissen, wie:

Enjoying ful fat milk, yogurt, cheese and butter is unlikely to send people to an early grave, according to new research by The University of Texas Health Science Center at Houston (UTHealth)

Die mobile Version verlassen